Auroras Kanonlaug

Auroras Kanonengilde gehört zum Aabenraa Seefahrtsmuseum. Sie will die Seefahrtshistorie des Apenrader Fregattschiffes AURORA von 1808 mit der Erhaltung einer seiner Schiffskanonen und Demonstration von Salutschüssen bewahren und repräsentieren. Hier beim Salutschießen in Kollund beim Apfelfest.

Auroras Kanonengilde gehört zum Aabenraa Seefahrtsmuseum. Sie will die Seefahrtshistorie des Apenrader Fregattschiffes AURORA von 1808 mit der Erhaltung einer seiner Schiffskanonen und Demonstration von Salutschüssen bewahren und repräsentieren.
Hier beim Salutschießen in Kollund beim Apfelfest.

Leiß` Nashorn auf dem Flensburger Rathaus

Das Rhinozeros des Flensburger Künstlers Ruprecht Leiß wurde ordnungs- und weisungsgemäß von seiner Plattform entfernt. Oberbürgermeister Faber war das bunte tonnenschwere Viech ein Dorn im Auge gewesen. Wegen fehlenden Flensburg-Bezuges und weil die einvernehmlich vereinbarte Aufstellungsdauer ohnehin abgelaufen war, musste der Verursacher die Skulptur entfernen. Bis über die weitere Zukunft des Nashorns entschieden ist, hat es jetzt in Sünderup Asyl bekommen. In ländlicher Umgebung stört es nicht. Ist ja auch kein typischer Stadtbewohner, so ein Nashorn.

Das Rhinozeros des Flensburger Künstlers Ruprecht Leiß wurde ordnungs- und weisungsgemäß von seiner Plattform entfernt. Oberbürgermeister Faber war das bunte tonnenschwere Viech ein Dorn im Auge gewesen. Wegen fehlenden Flensburg-Bezuges und weil die einvernehmlich vereinbarte Aufstellungsdauer ohnehin abgelaufen war, musste der Verursacher die Skulptur entfernen. Bis über die weitere Zukunft des Nashorns entschieden ist, hat es jetzt in Sünderup Asyl bekommen. In ländlicher Umgebung stört es nicht. Ist ja auch kein typischer Stadtbewohner, so ein Nashorn.

Moorfrösche

Während des Höhepunktes der Paarungszeit kann die Haut der Männchen durch spektrale Reflexionen bläulich-violett bis intensiv himmelblau erscheinen – entweder nur an einigen Körperpartien wie um das Trommelfell und an den Flanken oder auch an der gesamten Oberseite einschließlich der Extremitäten. Damit besteht beim Moorfrosch ein saisonaler Geschlechtsdimorphismus hinsichtlich der Färbung, wie er bei europäischen Froschlurchen sonst kaum beobachtet wird.

Während des Höhepunktes der Paarungszeit kann die Haut der Männchen durch spektrale Reflexionen bläulich-violett bis intensiv himmelblau erscheinen – entweder nur an einigen Körperpartien wie um das Trommelfell und an den Flanken oder auch an der gesamten Oberseite einschließlich der Extremitäten. Damit besteht beim Moorfrosch ein saisonaler Geschlechtsdimorphismus hinsichtlich der Färbung, wie er bei europäischen Froschlurchen sonst kaum beobachtet wird.

Balkonien

DSCF0887 bearbeitet

ConferenceBike

Das ConferenceBike besitzt die Grundform eines Dreirades, hat aber vier Auto(Not-)räder, davon zwei als Zwillings-Hinterräder. Der Rahmen besteht aus gebogenen Armen aus Stahlrohr mit tiefem Durchstieg, die sternförmig angeordnet sind. Zwischen den Armen ist Platz zum Hineingehen und leichten Aufsteigen. Die komplett abgedeckte Kraftübertragung erfolgt mittels Fahrradketten, die über je einen Freilauf mit Doppelkardangelenken verbunden sind und eine ringförmige Sammelwelle („Ringwelle“) bilden. Die Gesamtkraft wird mit einer Motorradkette auf die Hinterachse übertragen. Es besitzt zwei unabhängige Bremssysteme, die auf Scheibenbremsen wirken, und eine Feststellbremse. Die Beleuchtung entspricht einer verdoppelten Fahrradbeleuchtungsanlage. Als Lenkung dient eine PKW-Zahnstangenlenkung. Durch die in weitem Bereich höhenverstellbaren Sättel kann das ConferenceBike von Personen zwischen zirka 1,45 und 2,00 m Körpergröße gefahren werden. Es verfügt nicht über eine Gangschaltung und wiegt ungefähr 200 kg.

Das ConferenceBike besitzt die Grundform eines Dreirades, hat aber vier Auto(Not-)räder, davon zwei als Zwillings-Hinterräder. Der Rahmen besteht aus gebogenen Armen aus Stahlrohr mit tiefem Durchstieg, die sternförmig angeordnet sind. Zwischen den Armen ist Platz zum Hineingehen und leichten Aufsteigen. Die komplett abgedeckte Kraftübertragung erfolgt mittels Fahrradketten, die über je einen Freilauf mit Doppelkardangelenken verbunden sind und eine ringförmige Sammelwelle („Ringwelle“) bilden. Die Gesamtkraft wird mit einer Motorradkette auf die Hinterachse übertragen. Es besitzt zwei unabhängige Bremssysteme, die auf Scheibenbremsen wirken, und eine Feststellbremse. Die Beleuchtung entspricht einer verdoppelten Fahrradbeleuchtungsanlage. Als Lenkung dient eine PKW-Zahnstangenlenkung. Durch die in weitem Bereich höhenverstellbaren Sättel kann das ConferenceBike von Personen zwischen zirka 1,45 und 2,00 m Körpergröße gefahren werden.
Es verfügt nicht über eine Gangschaltung und wiegt ungefähr 200 kg.

Morgenrot…..

.....Schlechtwetter droht!

…..Schlechtwetter droht!

Der Bohrer

Gesehen im Industriemuseum Kupfermühle

Gesehen im Industriemuseum Kupfermühle

Ausschau halten

Kormoran

Kormoran

Der Kormoran

Der Kormoran (Phalacrocorax carbo) ist eine Vogelart aus der Familie der Kormorane (Phalacrocoracidae). Das Verbreitungsgebiet der Art umfasst große Teile Europas, Asiens und Afrikas, außerdem Australien und Neuseeland sowie Grönland und die Ostküste Nordamerikas. Die Nahrung besteht wie bei allen Vertretern der Gattung Phalacrocorax fast ausschließlich aus Fisch. Kormorane sind zu allen Jahreszeiten gesellig, die Brutkolonien liegen an Küsten oder größeren Gewässern. Bestand und Verbreitung der Art wurden in Europa durch massive menschliche Verfolgung stark beeinflusst, im mitteleuropäischen Binnenland war die Art zeitweise fast ausgerottet. In den letzten Jahrzehnten ist eine deutliche Bestandserholung zu verzeichnen. Der Kormoran war in Deutschland und Österreich Vogel des Jahres 2010.

Der Kormoran (Phalacrocorax carbo) ist eine Vogelart aus der Familie der Kormorane (Phalacrocoracidae). Das Verbreitungsgebiet der Art umfasst große Teile Europas, Asiens und Afrikas, außerdem Australien und Neuseeland sowie Grönland und die Ostküste Nordamerikas. Die Nahrung besteht wie bei allen Vertretern der Gattung Phalacrocorax fast ausschließlich aus Fisch. Kormorane sind zu allen Jahreszeiten gesellig, die Brutkolonien liegen an Küsten oder größeren Gewässern. Bestand und Verbreitung der Art wurden in Europa durch massive menschliche Verfolgung stark beeinflusst, im mitteleuropäischen Binnenland war die Art zeitweise fast ausgerottet. In den letzten Jahrzehnten ist eine deutliche Bestandserholung zu verzeichnen. Der Kormoran war in Deutschland und Österreich Vogel des Jahres 2010.

Froschschenkel in Wasserlinsen

Froschschenkel in Wasserlinsen

Froschschenkel in Wasserlinsen