St. Jürgen, Flensburg

Archivbild
Praktica FX2
Agfa APX 100
Rodinal 1+50

Stapellauf „MARIA GRATIA ONORATO“

Analoges Archivbild von 2018
Nikon F 90 X
Ilford FP4
Rodinal

Blick auf Werft und HaGe, Flensburg

Analoges Archivbild von 2018
Canon 50 E
Ilford FP 4
Coffenol C-M (rs.)

Ausbildungsschiff der Marineschule Mürwik

Analoges Archivbild von 2018
Canon 50 E
Ilford FP 4
Coffenol C-M (rs.)

Flensburg (Hafen, Ostseite)

Analoges Archivbild von 2018
Canon 50 E
Ilford FP 4
Coffenol C-M (rs.)

Abendrot

Frohes Neues Jahr

Taubenfütterung

Übrig geblieben

St. Petri, Flensburg

Die St. Petri-Kirche, die inmitten der Neustadt gelegen ist, wurde zwischen 1908 und 1909 errichtet. Der kreuzförmige Ziegelbau mit einem westlich vor- gelagerten Turm in neobarocken Formen ist bis heute unverändert. Der Innenraum der St. Petri-Kirche ist geprägt von einem gotischen Gewölbe und einer umlaufenden Empore. Insgesamt finden in dem schlicht geschmückten Raum bis zu 500 Besucherinnen und Besucher Platz. Das Altargemälde von L. Dettmann aus dem Jahr 1909 stellt „Christus mit dem versinkenden Petrus“ dar.