Finja

Der Große Münsterländer Vorstehhund gilt als Jagdhund. Er ist aber auch eine Bereicherung für die Familie. Als Anfängerhund ist der Große Münsterländer jedoch nicht geeignet.
Der Große Münsterländer ist sehr gelehrig. Gleichzeitig verfügt er über eine hohe Führigkeit – seine herausragendste Eigenschaft. Er kann also sehr leicht zum Gehorsam erzogen werden. Das gelingt am besten bereits im Welpenalter. Ebenfalls ist der Große Münsterländer ein zuverlässiger Jäger. Besonders auftrumpfen kann er beim Apportieren bereits erlegten Wildes.

Gaffel-Ketsch „SEUTE DEERN“

Seit 1973 wird die Seute Deern vom Verein Clipper, dem ersten deutschen Sail-Training-Verein seiner Art, genutzt, um Interessierten auf meist einwöchigen Segeltörns traditionelle Seemannschaft zu vermitteln. Die Seute Deern befährt dazu heute vor allem die deutsche und dänische Ostsee, mit gelegentlichen Abstechern in die östliche Ostsee

Fotoshooting

Dreirad

Dreiräder/Trikes
zeichnen sich wie die Liegeräder durch Fahrspaß , Geschwindigkeit , Sitzkomfort , Entlastung der Handgelenke und der Nackenmuskulatur und nicht zuletzt der einzigartige Fahrgenuss aus. Dazu kommt der Vorteil des Dreispurfahrzeugs.

MS GESINE

Die GESINE, damals noch GERTRUD wurde dem HISTORISCHEN HAFEN Flensburg 2008 als Spende übergeben. Sie wurde aus dem Museumshafen Oevelgönne nach Flensburg überführt und wird dort seit 2009 vom Förderverein Motorgüterschiff GESINE betrieben.
Das Schiff wird gerne als Start- und Zielschiff,oder Begleitschiff gechartert, so z.B. bei der Rum Regatta, Kongelig Classic und der Robbe & Berking Classics

Airbrush

Airbrush (englisch für „Luftpinsel“) bezeichnet eine kleine Variante einer Spritzpistole, welche nur etwas größer als ein Kugelschreiber ist. Häufig wird aber auch die Maltechnik mit einer Airbrushpistole beziehungsweise das entstandene Gemälde als Airbrush bezeichnet, so dass es schnell zu Begriffsverwirrungen kommt.

Ein freundliches Lächeln

Hunde können lachen. Sie lächeln zum Beispiel in Momenten der Begrüßung, der Spielaufforderung, jedoch keineswegs bei bedrohlichen Umarmungen.
Gelächelt wird aus Freundlichkeit und Demut, wobei die Art der Kontaktaufnahme seitens der Hunde als „leicht verschämt“ interpretiert werden kann. Sie zeigen dieses Verhalten nur uns Menschen gegenüber, nicht bei Kontakt mit Artgenossen. Beim Lächeln als Zeichen von Vertrauen und Offenheit scheinen die Hunde unser Lachen zu imitieren. Wer von seinem Hund angelächelt wird, hat auf jeden Fall vieles richtig gemacht.

Dackel

Es gibt die Hunde in verschiedenen Größen und Fellvariationen: Langhaar, Rauhaar, Kurzhaar in jeweils vielen Farbvariationen, auch mehrfarbig oder gestromt. Schwarze Tiere ohne Brand sowie weiße mit oder ohne Brand sind im Rassestandard der FCI ausdrücklich ausgeschlossen
Dackel besitzen ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Dies ist bei der Jagd auf wehrhaftes Wild, insbesondere den Dachs (daher der Name Dachshund), sehr hilfreich. Im Dachs- oder Fuchsbau ist der Hund ein Alleinjäger und muss seine eigenen Entscheidungen treffen, da der Hundeführer ihn hier nicht leiten kann.

Großer Münsterländer

Die Vorfahren des Großen Münsterländers waren wahrscheinlich die mittelalterlichen „Habichts-“ oder „Vogelhunde“.
Ursprünglich war der Große Münsterländer lediglich eine Farbvariante des Deutschen Langhaarigen Vorstehhundes.
In Deutschland wurden sie jedoch besonders um Münster herum und im südlichen Niedersachsen geschätzt. Um die vorzüglichen jagdlichen Anlagen dieser Hunde zu erhalten, wurde beschlossen, sie zu einer eigenen Rasse mit dem Namen Großer Münsterländer Vorstehhund zu erheben.
Der Große Münsterländer ist ein vielseitig verwendbarer Jagdhund aus der Gruppe der Vorstehhunde. Noch heute sind sein Brackenerbe und die Eigenschaften des alten Deutschen Jagdhundtypus erkennbar. Er ist ein vorzüglicher und ausdauernder Sucher verwundeten Wildes, der ordentlich und konzentriert arbeitet. Sein schützendes Haarkleid macht ihn weitgehend unempfindlich gegen äußere Einflüsse wie Nässe, Kälte sowie Dornen und scharfkantiges Schilf. Er lässt sich in Feld, Wald und Wasser gleichermaßen gut einsetzen.

Katholische Kirche St. Ansgar, Schleswig