Wetterfahne

Ein Windrichtungsgeber, auch Windfahne, Wetterfahne oder eingeschränkt Anemoskop genannt, ist ein Anzeigeinstrument zur Ermittlung der Windrichtung. Es basiert darauf, dass sich ein bewegliches Messelement am dynamischen Druck des Windes ausrichtet.

Radkralle

Eine Autokralle, auch Radkralle oder Parkkralle, ist eine an einer Felge eines Kraftfahrzeuges festgespannte schlossgesicherte Blockierung, die als Wegfahrsperre das Wegfahren des Automobils verhindert.
Autokrallen werden sowohl zum Eigenschutz vor Diebstahl als auch zur Sachpfändung im Bereich privat- und öffentlich-rechtlicher Vollstreckung eingesetzt.
Der Schuldner macht sich in Deutschland strafbar, wenn er die Parkkralle entfernt.

Tabsy

Buddha und seine Löwen

Im Volksglauben hatte der göttliche Drache neun Söhne (Drachensöhne), die alle von unterschiedlicher Gestalt waren und verschiedene Eigenschaften und Charakterzüge besaßen. Es heißt, dass sie sich erst später in Drachen verwandelten. Der achte Drachensohn, Suanni, auch Suanmi, hatte die Gestalt eines Löwen. Von ihm heißt es, dass er Rauch und Feuer liebte. Er war allgemein sehr träge und faul und bewegte sich wenig. Dennoch nahm Buddha Suanni aufgrund seiner Gestalt in seine Dienste auf und der Drachensohn wurde aufgrund seiner Erscheinung der Wächter vor Buddhas Thron. So finden sich häufig Buddha-Darstellungen mit einem Löwen. Löwen werden auch als Buddhas Hunde, oder bofo, bezeichnet. Ein Beiname Siddhartha Gautamas , auch Sakyamuni, dem Begründer des Buddhismus, war „der furchlose Löwe“.
Der Löwe „mit einer Goldhaarmähne“ ist das Reittier des Mañju , dem Bodhisattva der Weisheit und des Wissens. Er gleicht darin ebenfalls dem Tiger, der einigen Gottheiten als Reittier diente.

Tabsy

Raubtierschädel

Auch Tierschädel sind Spuren von Tieren.
Immer wieder kann man in der Natur die sterblichen Überreste von Tieren in Form von Knochen oder auch Tierschädeln finden.
Das Bestimmen von Tierschädeln ist mitunter nicht einfach.

Bei der Museumswerft Flensburg

Die Museumswerft Flensburg ist eine private Initiative und finanziert sich seit 1996 als gemeinnützige GmbH mit privaten Spenden und vorwiegend gemeinnütziger Tätigkeit.
Die Hälfte der anerkannten Herstellungskosten für den Werftaufbau wurden ab 2001 mit Mitteln der EU im Rahmen des Regionalprogamm 2000 vom Land Schleswig-Holstein finanziert. Die andere Hälfte der Kosten wurde von der Museumswerft bezahlt mit Hilfe von vielen großen und kleinen privaten Spenden und mit Eigenleistungen der Museumswerft.
Es wurden keine öffentlichen Gelder der Stadt Flensburg beantragt oder in Anspruch genommen!
Die Museumswerft Flensburg baut und zeigt typische Frachtensegler und offene Arbeitsboote des 18. und 19. Jahrhunderts, die auf der Ostsee für den Handel und in der Fischerei unterwegs waren.
Neben der Darstellung der maritimen Arbeitswelt von damals, engagiert sich die Museumswerft in diversen sozialen Projekten, wie der Einrichtung von Ausbildungs- und Dauerarbeitsplätzen für junge Bootsbauer.
Auch Raparatur- und Renovierungsarbeiten an historischen Segelschiffen werden gerne angenommen.

Sakerfalke

Der Sakerfalke, Saker oder Würgfalke(Falco cherrug) ist ein großer Falke der Steppen und Waldsteppengebiete Osteuropas und Zentralasiens. Seine westlichsten Vorkommen liegen in Österreich und in Ungarn, wo sein Gefieder mehr grau als sandfarben ist. Gelegentlich brütet die Art auch in Deutschland. Der Saker zählt zu den größten und schwersten Arten innerhalb der Unterfamilie der Eigentlichen Falken.

Tauben

Stadttauben können die verschiedensten Krankheiten auf den Menschen übertragen. Diese Gefahr wird gelegentlich überbewertet, häufig aber auch unterschätzt. Die dichtgedrängten Nistplätze der Stadttauben werden von Vogelmilben, Taubenzecken, Flöhen und Bettwanzen heimgesucht. Diese Parasiten können aus Brutplätzen in benachbarte Wohnungen auswandern und dort Mensch und Haustier befallen. Feder- und Kotstaub, aber auch die Zerfallprodukte der Parasiten können Allergien auslösen oder verstärken. Hinzu kommt, dass Tauben als Überträger meldepflichtiger Erkrankungen im Sinne des Bundesseuchengesetzes in Frage kommen können. Jede Taube produziert jährlich bis zu 12 kg Nasskot. Dies führt zu massiven Verschmutzungen und Beschädigungen an Kirchen, Denkmälern, Wohn- und Geschäftshäusern.

Rottweiler

Es handelt sich beim Rottweiler um eine urwüchsige und wohl häufig zu Unrecht in Verruf geratene Hunderasse. Der Rottweiler an sich ist ein sehr unerschrockener und selbstsicherer Hund, der durch sein aufmerksames und bei der Arbeit sehr engagiertes Wesen einen idealen Gebrauchshund darstellt, weshalb er oft im polizeilichen Dienst zum Einsatz kommt.
Neben seiner Nervenstärke hat der Rottweiler allerdings auch einen sehr starken Schutztrieb, der es enorm wichtig macht, diesen Hund konsequent sowie sensitiv zu erziehen und ihn damit gut zu sozialisieren. In den richtigen Händen ist jeder Rottweiler eine Bereicherung und fügt sich gehorsam, freundlich und friedlich in seine, gerne auch kinderreiche, Familie ein.