Einträge mit dem Tag 'Alles'

Schlepper „JOULIUS“

Flagge: Denmark  IMO: 8802064  MMSI: 219850000  Rufzeichen: 	OWQY2  Bruttoraumzahl: 	295  Länge: 	127 m x 19 m  Tiefgang (min/avg/max): 	4,0 m / 5,3 m /  9,3 m  Geschwindigkeit (Durchschn./Max.): 	8,6 kn 14,5 kn  Baujahr: 	1989  Deadweight: 	147 Tonnen

Flagge: Denmark
IMO: 8802064
MMSI: 219850000
Rufzeichen: OWQY2
Bruttoraumzahl: 295
Länge: 127 m x 19 m 

„DZULIJETA“

Das Schiff ist ein Bunkerboot im Hamburger Hafen.

Das Schiff ist ein Bunkerboot im Hamburger Hafen.

„MS MÖWE“

Mit gerade einmal 50 Plätzen ist die MS Möwe ein kleines, gemütliches Schiff für Touren auf der Flensburger Förde. Vorbei am Ostufer fährt die ?Möwe? entlang der Marineschule Mürwik und dann zurück zum Hafen. Die Rundfahrt dauert etwa 1 Stunde und 45 Minuten. Die MS Möwe fährt in Flensburg von Mai bis September täglich zwischen 12.30 Uhr und 16.30 Uhr von ihrem Liegeplatz an der Hafenspitze los.

Mit gerade einmal 50 Plätzen ist die MS Möwe ein kleines, gemütliches Schiff für Touren auf der Flensburger Förde. Vorbei am Ostufer fährt die ?Möwe? entlang der Marineschule Mürwik und dann zurück zum Hafen.
Die Rundfahrt dauert etwa 1 Stunde und 45 Minuten. Die MS Möwe fährt in Flensburg von Mai bis September täglich zwischen 12.30 Uhr und 16.30 Uhr von ihrem Liegeplatz an der Hafenspitze los.

„SIEM HELIX“ 1 + 2

Bei der FSG, Flensburg

Bei der FSG, Flensburg

Frachter „MS KATRE“

Mehrzweckfrachter Flagge Malta  MMSI 256793000  IMO 9014937  Rufzeichen 9HCQ9  Größe 88×13 m  GT 2.497  Deadweight 4.173  Höchstgeschw. 12 kn

Mehrzweckfrachter
Flagge Malta
MMSI 256793000
IMO 9014937
Rufzeichen 9HCQ9
Größe 88×13 m
GT 2.497
Deadweight 4.173
Höchstgeschw. 12 kn

Schlepper „FLENSBURG“

1954 als ''Bugsier 9'’ auf der Jadewerft, Wilhelmshaven für die Bugsier, Reederei– und Bergungs-GmbH, Hamburg gebaut 1969 umgebaut 1971 in Hamburg aufgelegt 30. April 1973 umbenannt in ''Flensburg'', neuer Eigner Flensburger Schiffsbau Gesellschaft 1992 im Besitz einer Buxtehuder Reederei an die Elbe und wechselte abermals den Eigner. 1992 – 2000 im Einsatz für für das Wasser- und Schifffahrtsamt in Glückstadt 2000 – 2014 im Besitz eines kleinen Vereins der sich um die Erhaltung des Schleppers kümmert, 2014 Übergabe an den Historischen Hafen Flensburg gGmbH

1954 als “Bugsier 9’’ auf der Jadewerft, Wilhelmshaven für die Bugsier, Reederei– und Bergungs-GmbH, Hamburg gebaut 1969 umgebaut 1971 in Hamburg aufgelegt 30. April 1973 umbenannt in “Flensburg“, neuer Eigner Flensburger Schiffsbau Gesellschaft 1992 im Besitz einer Buxtehuder Reederei an die Elbe und wechselte abermals den Eigner. 1992 – 2000 im Einsatz für für das Wasser- und Schifffahrtsamt in Glückstadt 2000 – 2014 im Besitz eines kleinen Vereins der sich um die Erhaltung des Schleppers kümmert, 2014 Übergabe an den Historischen Hafen Flensburg gGmbH

Fischkutter „JÆGERSPRIS“ AS 43

Fischkutter JÆGERSPRIS, mit Kreuzerheck und Fisch-Laderaum, war ursprünglich gebaut für die Trawlfischerei im Kattegat. JÆGERSPRIS tritt auf als ein schmucker und gepflegter Trawlkutter mit Kreuzerheck mit außergewöhnlich feinen Linien im Erscheinungsbild nach dem Zweiten Weltkrieg. Seit 2011 wird das Schiff im Historischen Hafen Flensburg in der Sammlung der Maschinenfahrzeuge (Dampf- und Motorfahrzeuge) in dem Zustand präsentiert, wie es aus der Fahrt genommen wurde als Dokument der nordeuropäischen Kleinfischerei der Nachkriegszeit.

Fischkutter JÆGERSPRIS, mit Kreuzerheck und Fisch-Laderaum, war ursprünglich gebaut für die Trawlfischerei im Kattegat.
JÆGERSPRIS tritt auf als ein schmucker und gepflegter Trawlkutter mit Kreuzerheck mit außergewöhnlich feinen Linien im Erscheinungsbild nach dem Zweiten Weltkrieg.
Seit 2011 wird das Schiff im Historischen Hafen Flensburg in der Sammlung der Maschinenfahrzeuge (Dampf- und Motorfahrzeuge) in dem Zustand präsentiert, wie es aus der Fahrt genommen wurde als Dokument der nordeuropäischen Kleinfischerei der Nachkriegszeit.

Fahrgastschiff „MS VIKING“

 Grundliegende Schiffsdaten Länge über alles 28,05 m Breite 	6,00 m Leistung 	331 kW (450 PS) Fahrgastzahl 	250 Pers.

Grundliegende Schiffsdaten
Länge über alles 28,05 m
Breite 6,00 m
Leistung 331 kW (450 PS)
Fahrgastzahl 250 Pers.

„SIEM HELIX 2“

Es wird zur Wartung von Ölfeldern im Offshore-Bereich auch in der Tiefsee eingesetzt. Das Aufgabengebiet umfasst laufende Wartungsarbeiten sowie Rückbau und Versiegelung erschöpfter Ölquellen

Es wird zur Wartung von Ölfeldern im Offshore-Bereich auch in der Tiefsee eingesetzt. Das Aufgabengebiet umfasst laufende Wartungsarbeiten sowie Rückbau und Versiegelung erschöpfter Ölquellen

„SIEM HELIX 1“ und „KATRE“

Bei der FSG, Flensburg

Bei der FSG, Flensburg