Wasserturm, Husum

Der Husumer Wasserturm ist ein ehemaliger Wasserturm in Husum. Er steht nicht auf dem höchsten Punkt des Stadtgebietes, sondern nahe dem Zentrum der Stadt an der Nordwestecke des Schlossgartens. Neben seinem technischen Nutzwert hatte er von Anfang an eine ästhetische Bedeutung, denn Turmbauten, die Husum eine charakteristische Silhouette gaben, fehlten in der Stadt.
Der 1903 errichtete Backsteinbau steht auf achteckigem Sockel. Darüber schließt sich ein kreisrunder, konisch zulaufender Schaft an. Dieser ist mit Putzblenden gegliedert und hat drei Geschossebenen. Das mit Schiefer verkleidete vorkragende Tankgeschoss wird von einem spitzen Turmhelm mit Schieferdeckung abgeschlossen. Der heute nur noch teilweise erhaltene Wasserbehälter war ein Intze-1-Behälter mit 350 m³ Fassungsvermögen.
Der 33 m hohe Turm wurde nach dem Entwurf des Architekten von Gerlach erstellt. Der 1912 nach Husumer Vorbild gebaute Wasserturm von Pinneberg sieht ihm zum Verwechseln ähnlich.

Diskussionsbereich - hinterlassen Sie einen Kommentar