Einträge mit dem Tag 'Schiffe'

Stapellauf „W. B. YEATS“ (1)

Mit einem traditionellen Stapellauf hat die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft am Freitag, 19.01.18, den Neubau „W.B. Yeats“ zu Wasser gebracht. Der Neubau ist die größte bislang in Flensburg gebaute Passagier- und Autofähre. Kurz nach 13 Uhr lief der Rumpf aus der Halle in die Förde.

Stapellauf „W. B YEATS“ (2)

Stapellauf „W. B YEATS“ (3)

Stapellauf „W. B YEATS“ (5)

Mit einem traditionellen Stapellauf hat die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft am Freitag, 19.01.18, den Neubau „W.B. Yeats“ zu Wasser gebracht. Der Neubau ist die größte bislang in Flensburg gebaute Passagier- und Autofähre. Kurz nach 13 Uhr lief der Rumpf aus der Halle in die Förde.
Dort nahmen die Schlepper „Holtenau“, „Stein“ und „Kitzeberg“ den Neubau in Empfang und brachten ihn an die Ausrüstungspier.
Mit einem Gewicht von 12 600 Tonnen ist es der schwerste Neubau, der bislang in Flensburg vom Stapel lief.
Die „W.B. Yeats“ ist für die Fährgesellschaft Irish Ferries bestimmt und soll zwischen Dublin in Irland und Cherbourg in Frankreich eingesetzt werden.
Am 12. Juli soll der Fährdienst beginnen. Bis dahin muss das Schiff ausgerüstet und erprobt werden. Das 194 Meter lange und 31 Meter breite Schiff ist für die Werfthalle in Flensburg das Maximum. Besonders bei der Breite ist fast das Limit der Schiffbauhalle in Flensburg erreicht.

Winterpause an der Schiffbrücke

Analogfoto
Olympus OM2N
Scan vom Negativ
AGFA APX 100
Entwickelt in Rodinal

Streifenboot „DUBURG“ , WSP Flensburg

Analogfoto
Scan vom Negativ
Aufgenommen mit ADOX Polomat 1
Fomapan 100 in Rodinal

MS NORDICA

Analogfoto
Scan vom Negativ
Aufgenommen mit Praktica FX2
AGFA  APX 100 in Rodinal

Arbeitsponton (Flensburger Hafen GmbH)

Selbstfahrendes Arbeitsponton

„AMBER 1“

Vom NOK in die Schleuse Kiel-Holtenau

Maschinengewehr

Tender-Donau-A516